HIKING SCHWEIZ

Sardona Trek – Etappe 6

Strecke: Tschinglenalp bis Flims, 20km, 9h, 1700hm+, 1572hm-

Und schon brach der letzte Tag an und mit ihm kam das kühle neblige Wetter. Um 08.00 Uhr gab es Frühstück und dann stand der Segnespass auf dem Programm. Bis zum Segnespass hätte man drei Stunden und 30 Minuten gebraucht. Und obwohl es der letzte Tag war, die Beine müde und das Verlangen nach einer Dusche gross, waren wir bereits nach zwei Stunden und 30 Minuten auf 2600 Metern über Meer. Das waren also 1100 Höhenmeter –  auf diese Leistung bin ich wirklich stolz bei dem schweren Rucksack auf dem Rücken. Auf dem Segnespass wollten wir uns ursprünglich Nudelsuppe kochen, aber ein kräftiger Wind wehte uns um die Ohren und zwang uns zum direkten Abstieg nach Flims. 

Die Schneefelder liessen uns Zeit sparen, denn wir konnten quasi runter “sliden”. Auf dem unteren Segnesboden lockerten sich die Wolkenfelder auf und gaben einen freien Blick auf alle Tschingelhörner und das Martinsloch. Natürlich schoss ich wieder Fotos, denn dieser Anblick macht mich jedes Mal sprachlos. Und auch kurz vor der Segneshütte lässt einen der Blick zurück über die Segnesboden Hochmoor Landschaft träumen. So oft bin ich diese Strecke gewandert und immer wieder verzaubert mich diese Gegend. Via Wasserweg “Trutg dil Flem” ging es weiter bis nach Foppa und die letzten Meter schenkte ich mir mit der Foppabahn. Die Dusche zu Hause in Flims konnte ich kaum erwarten! Schlussendlich bin ich mit Umwegen und Abkürzungen zusammengezählt 111km gelaufen und bin ca. 8000 Höhenmeter hoch und 7000 Höhenmeter bergab gewandert. Der Sardona Welterbeweg ist mein Sommer Highlight 2018.

Juhui! Fast Zuhause.

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply